Die Arbeit mit vermissten Tieren - Für Tiere sprechen
17359
post-template-default,single,single-post,postid-17359,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Die Arbeit mit vermissten Tieren

11 Feb Die Arbeit mit vermissten Tieren

Wenn man mit vermissten Tieren in Kontakt tritt ist Geduld und Ausdauer gefragt

Schon einige Male konnte Ich vermissten Tieren helfen.
Das war ein toller Erfolg und Ich habe mich sehr gefreut, aber Ich hatte auch sehr viel Glück und das Schicksal meinte es gut.

Seit dem hagelt es Anfragen von Leuten die mich in großer Hoffnung fragen ob Ich mit ihrem verschwundenen Tier sprechen können. Und ich kann euch sagen, Ich möchten gerne helfen. Aber es gibt nicht umsonst nur wenige sehr erfahren Tierkommunikatoren die dies anbieten.
Leider ist das Thema verschwundene Tiere ein eher schwieriges und ich möchte es euch gerne erklären.

Tierkommunikation Ann-Christin Pabst - für Tiere Sprechen - Was denkt dein Tier

Eine große Herausforderung auch für erfahrene Tierkommunikatoren

Vermisste Tiere wiederzufinden stellt für jeden von uns, auch den erfahrensten Tierkommunikatoren, aus verschiedensten Gründen, vor eine große Herausforderung. Zum einen weil das Tier selber sehr aufgeregt und vielleicht auch verwirrt ist. Es ist vermutlich geschwächt, steht unter Stress, oder befindet sich in einem Schockzustand. Man muss sich auch darüber bewusst sein, dass es Tiere gibt, die nicht gefunden werden wollen, oder sich nicht mehr in ihrem irdischen Körper befinden.

Zum anderen weil die Wahrnehmung des Tieres eine ganz andere ist, als die von uns Menschen. Beispielsweise die verschwundene Katze: sie sieht vielleicht nicht den Supermarkt oder die Fleischerei um die Ecke, dafür aber das Eichhörnchen im Baum oder die Taube auf dem Dach.

Weiterhin gibt es Tiere die gar nicht gefunden werden möchten, weil sie zum Beispiel ihre Aufgabe erledigt haben oder aus verschiedenen anderen Gründen und mit Absicht falsche Informationen senden.

Auch wenn ein Tier gerade gestorben ist, kann es passieren, dass es das selbst noch gar nicht richtig wahrgenommen hat.

Je nach Verfassung kann mir das Tier seine aktuelle Umgebung zeigen

Mein Schwerpunkt liegt auf der Rückführung des Tieres. Sollte das Tier also körperlich dazu in der Lage sein, selbstständig nach Hause gehen zu können. Dann stärke ich das Tier und ermutige es, das zu tun. Dazu arbeite ich unter anderem mit universeller Energie und anderen Methoden, um das Tier zu unterstützen und Schock und Ängste aufzulösen. Je nach mentaler Verfassung und Typ, kann mir das Tier seine Umgebung zeigen. Jedoch ist dabei zu berücksichtigen das dies, neben der aktuellen Situation auch Eindrücke aus der Vergangenheit sein können. Beispeilsweise ein Ort an dem das Tier auf seiner Reise lang gelaufen ist. Meist kann ich die Gegenwart von der Vergangenheit gut unterscheiden, das ist jedoch auch immer etwas vom jeweiliegen Tier abhängig.

Ob dein Tier körperlich unversehrt ist, kann ich immer ziemlich sicher sagen, ebenso wenn das Tier verstorben ist. Manchmal gibt es zwischen Mensch und Tier oder im häuslichen Umfeld Disharmonien, weshalb sich das Tier dazu entschlossen hat zu gehen. Sollte dies der Fall sein, versuchen wir gemeinsam diese Probleme zu klären. Oftmals tauchen die Tiere kurze Zeit später wieder auf.

Sollte ich feststellen, dass dein Tier verstorben ist, dann werde ich das Tier/die Seele dabei unterstützen gut auf der anderen Seite anzukommen und in einem letzten Abschiedsgespräch, die Situation für alle Beteiligten so annehmbar und erträglich wie möglich zu machen.

Tiersuchen sind sehr umfangreich

In wenigen, seltenen Fällen kommt es vor das Tiere nicht wieder Heim möchten. Das tut mir natürlich leid, aber leider kann ich dann nichts weiter tun, als dies zu übermitteln. Ich respektiere den eigenen Willen des Tieres und habe dann leider keinen Einfluss da drauf.

Tiersuchen sind immer sehr umfangreich. Ich bin stets bemüht den Kontakt zwischen Mensch und Tier zu halten. Manchmal sind sie einige Wochen unterwegs. Den Kontakt zu halten und zu wissen, das sein Tier lebt, kann sehr beruhigend sein. Auch wenn der erwünschte Erfolg das Tier in den Armen zu halten, vorerst ausbleibt. Weiterhin stehe ich in ständigem Austausch mit großartigen Kollegen, welche ich bei Bedarf hinzuziehe.

In manchen Fällen, besonders wenn Tiere sich verlaufen haben und schon viele Kilometer zurück gelegt haben, ist die Öffentlichkeitsarbeit unglaublich wichtig…

Wie verhalte Ich mich, wenn mein Tier vermisst ist?

Zu erst einmal, solltet Ihr euch nicht ausschließlich auf eine Tierkommunikation verlassen.

Wichtig ist es Ruhe zu bewahren. Ihr seid mit eurem Tier verbunden und eure Unruhe und Angst kann sich auf das Tier übertragen. Haltet euch immer wieder vor Augen, wie Ihr euren tierischen Freund wieder in den Armen haltet und versucht positiv zu denken. Ich weiß wie schwierig das ist!

Weiterhin empfehle ich euch, benachrichtigt Tierärzte und Tierheime in eurer Umgebung. Bei Tasso-Haustierregister, könnt Ihr euer Tier ebenfalls vermisst melden. Auch solltet Ihr Flyer drucken und diese weiträumig verteilen. Die Öffentlichkeit zu sensibilisieren kann sehr hilfreich sein. Auch die regionale Zeitung kann behilflich sein, dort kann man eine Anzeige, oft auch mit Bild, aufgeben.

Eine weitere Möglichkeit ist das Internet. wie z.B. Ebay-Kleinanzeigen oder Facebook. Besonders auf Facebook gibt es diverse Seiten für Vermisste und Gefundene Tiere.

In sehr ländlichen Gegenden, sollte man auch den zuständigen Förster oder Jagdpächter kontaktieren.

Du hast weiter Fragen zu der Arbeit mit vermissten Tieren, dann schau auf meine Webseite oder kontaktiere mich persönlich.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.