Für Tiere sprechen | Tiergespräche
16358
page,page-id-16358,page-child,parent-pageid-15255,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Tiergespräche

Ablauf eines Tiergespräches

Ich möchte dir erst ein mal kurz den Ablauf eines solchen Gespräches erläutern und dir erklären wie sich das Gespräch für mich anfühlt.

 

Foto, Name und Alter

Als erstes vereinbaren wir einen Telefontermin. Das Gespräch wird maximal eine Stunde dauern, in der Zeit solltest Du ungestört sein. Um mit deinem Tier Kontakt aufzunehmen, benötige ich ein Foto deines Tieres, mit den Angaben, seines Namens, Alters und wie lange es bei dir lebt. Dieses Foto und die benötigten Angaben, lässt Du mir vor dem Gespräch zu kommen.

 

Weiterhin hast du die Möglichkeit mir bis zu 10 Fragen an deinen tierischen Freund, zu kommen zu lassen. Dir steht frei, mir die Fragen im Vor raus zu schicken. Solltest du skeptisch sein empfehle ich dir jedoch, sich zu dem Gespräch mit Fragen an dein Tier vorzubereiten, damit nichts Wichtiges vergessen wird und wir einen kleinen Leitfaden haben.

 

Wenn du keine speziellen Fragen hast, dann schauen wir einfach was dein Tier erzählt, in der Regel entwickeln sich aus dem Gespräch heraus Fragen.

Weiterhin kannst du vor dem Gespräch entscheiden, ob du ein Protokoll des Gesprächs haben möchtest. Selbstverständlich kannst du auch alles selbst mit schreiben.

 

Über das Foto nehme ich Kontakt zu deinem Tier auf. Du kannst es dir so vorstellen, als wäre das Foto eine Telefonnummer, die mich mit dem richtigen Tier verbindet. Oft wissen die Tiere schon das ich Kontakt zu ihnen aufnehme und warten schon darauf sich äußern zu dürfen. Ich bin quasi der „Übersetzer“ und übersetze die Antworten Deines Tiers.

 

Was passiert während des Gesprächs?

Für mich fühlt sich das Gespräch wie ein Tagtraum an. Ich empfange verschieden Gefühle, das können Beschreibungen von Empfindungen sein, Gerüche, Geschmäcke, Bilder, körperliche Symptome oder auch Sätze. Jedes Tiergespräch ist individuell und einzigartig. Wie auch wir Menschen hat jedes Tier seinen eigenen Charakter. So gibt es Tiere die schüchterner sind und etwas Zeit zum Vertrauen brauchen, sowie auch Tiere die gerne erzählen und direkt drauf los plappern.

 

Nach dem Gespräch

Wenn wir das Gespräch beendet haben und alle deine Fragen beantwortet sind, hast du erst einmal die Möglichkeit das Gespräch zu verarbeiten. Es ist vollkommen normal das das Gespräch dich im nachhinein noch weiterhin beschäftigt. Ich empfehle dir deine Notizen bzw. das Protokoll aufzubewahren. Es kann vorkommen, das die Bedeutung bestimmter Antworten, einem erst später klar werden. Es können neue Denkprozesse in Gang kommen und vielleicht wird es nötig den Umgang mit deinem Tier zu ändern, was dir erst einmal schwer fallen kann.

 

Sollten im Anschluss des Gesprächs weiter Fragen an dein Tier aufkommen, erfordert dies eine neue Kontaktaufnahme und ich muss dich um einen neuen Telefontermin zu vereinbaren.

 

Zu Fragen zur Tierkommunikation, stehe ich dir auch gerne im Anschluss des Telefonates noch zur Verfügung.

 

Mir persönlich ist sehr wichtig, das sich das Gespräch für dich und dein Tier gut anfühlt. Das Gespräch soll eine positive Erfahrung für alle Beteiligten sein und die Beziehung zwischen deinem Tier und dir vertiefen. Wenn du also nach der Kommunikation verunsichert bist, lass es mich bitte wissen. Ich werde mein Bestes tun um Missverständnisse oder Unklarheiten aufzuklären.

tierkommunikation