Für Tiere sprechen | Vom Sterben und Wiederkehren
16573
single,single-post,postid-16573,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Vom Sterben und Wiederkehren

DSC_3733 - Kopie2

11 Okt Vom Sterben und Wiederkehren

Wenn der Moment des Abschiedes, einer der schönsten Moment der gemeinsamen Zeit auf Erden ist

Wenn Ich an Mittwoch vor einer Woche denke muss ich weinen und gleichzeitig auch lachen. An diesem Morgen ist meine Katzendame Minusch in meinem Schoss eingeschlafen.
Minusch litt an akutem Nierenversagen. Als wir 2 Wochen zuvor die Werte erhielten, gab man Ihr noch so ca. 3 Monate. Doch in der Sekunde in der die Tierärztin es aussprach, fing meine Uhr an zu ticken. Ich wusste es ist viel eher soweit.

 

Ich spürte das es soweit ist

Zu diesem Zeitpunkt fraß Minusch noch sehr gut, schon 3 Tage später, fraß sie nur noch aus Liebe zu mir.
Nach 4 Tagen in denen sie mir mit Ihren letzten Kräften zeigte wie sehr sie die Medis hasst, entschlossen wir es sein zu lassen. Ich wusste bald ist es soweit, da helfen auch keine Medikamente mehr.
An diesem Tag zog Sie in mein Bett, aufstehen wollte sie nicht mehr wirklich, sie wurde von Tag zu Tag schwächer, aber sie wollte nicht gehen, sie wollte bleiben.
Am Abend des 5 Tages schliefen wir Kopf an Kopf im Kerzenlicht, ich erklärt Ihr warum sie los lassen muss. Wir besprachen alles ganz genau, auch die Option zurück zu kehren. Auch nahmen wir Kontakt zu meinem ersten Kater und Minuchs bestem Freund Smokey auf. Er war vor vielen Jahren leider sehr jung verstorben. Smokey versprach uns da zu ein wenn es soweit ist und Minusch zu helfen.
Als ich am nächsten Tag Mittags heim kam, war Minusch nicht auffindbar. Ich suchte den Kontakt und wusste sie versucht zu gehen. Ich ließ sie in Ruhe, das wünschte sie sich. Doch als ich dann am Abend heim kam, lag sie wieder in meinem Bett. Ich war so froh darüber und doch spürte Ich das es nicht mehr lange dauert und schlief unruhig.

 

und Ich wusste es ist soweit

Als ich am Morgen wach wurde, lag mein Mädchen auf meinen Beinen. Sie war am gehen aber hielt fest. Ich schloss die Augen und sah sie auf halber Strecke, wieder umdrehen als ich meine Augen öffnete, schaute sie mich an, und sagte mir sie wolle nicht gehen, sie kämpfte.
Ihr Körper konnte nicht mehr, sie hatte keine Wahl, doch meine kleine Kämpferin gab nicht auf. Ich gab ihr Reiki damit sie die Kraft zum los lassen hat dann schloss ich meine Augen und nahm sie an meine Seite. Gemeinsam „schwebten“ wir durch Nebel einem hellen Licht entgegen. Dieses gefühl der Leichtigkeit war unbeschreiblich Am Ende saß Smokey und wartete. Während Smokey ihr den Kopf zu Begrüßung schleckte, entfernte Ich mich und sagte Ihr das es jetzt ok ist und sie da bleiben soll. Sie schaute mir nach und in dem Moment spürte Ich in meiner Hand den letzten Herzschlag.

Dieses Erlebnis war besonders und lässt mich den Tod noch einmal mit anderen Augen sehen. Ich wusste Minusch würde irgendwann wieder kommen und auf diesem Tag freute ich mich sehr. Das erste mal in meinem Leben fühlte ich nicht diesen stechenden Schmerz des Abschiedes, es war anders und es war irgendwie ok.

 

Reinkanation

Tja und was soll ich sagen, es vergingen gerade 2 Tage, da kam Minusch zurück und sie war nicht alleine. Meine beiden Lieblinge sind wieder bei mir .

2 Tage später fand ich durch sehr großen Zufall eine kleine Katze. Ich sah sie und sah die Katze die ich gesehen hatte, als ich mit Minusch übers wiederkehren sprach. Ich wusste sie ist es. Ich kann es nicht beschreiben ich wusste es einfach. Mich wunderte nur warum sie alleine kam. Ich musste recht spät aus unserer Tierklinik für sie Aufzuchtsmilch holen. Nachdem sie Zuhause satt in meinem Bett lag und mir ganz tief in meine Augen schaute,klingelte mein Telefon. In der Tierklinik wurde noch ein Katzenbaby abgegeben. Ich zögerte nicht lange und holte es ab.
Smokey und Minusch sind wieder da und heißen jetzt Nala und Mali 

Ich hätte es selber kaum für Möglich gehalten, aber bin so unendlich dankbar und glücklich darüber 

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.